Willkommen im Hotel & Restaurant Hannes Ossenkopp

Hotel & Restaurant Hannes Ossenkopp
Hochzeitshotel
Hochzeitshotel

Wir übernehmen die gesamte Planung für Ihren großen Tag. Bei uns haben Sie alles unter einem Dach.

weiter
jetzt buchen
Standesamt Stralendorf Außenstelle: Hannes Ossenkopp - Wo sonst?
Tagungshotel
Tagungshotel

Mitten im Grünen am Dümmer See gelegen - der ideale Ort für ein "Green Meeting" in unserer Eventscheune.

weiter
jetzt buchen
Das Hotel
Das Hotel

Unser Hotel Hannes Ossenkopp hat insgesamt 68 Betten. Wir bieten Ihnen ein reichhaltiges Frühstück an.

weiter
jetzt buchen
Deutsche Hotelklassifizierung: Superior
Hausgeschichte
Hausgeschichte

Am 18. Juni 1993 fand die Grundstein­legung für das heutige Hotelgebäude statt und 1996 wurde es fertiggestellt.

weiter
jetzt buchen
Speisen & Getränke
Speisen & Getränke

Lassen Sie sich von unserem Team mit kulinarischen Genüssen durch die moderne Mecklenburger Küche führen.

weiter
jetzt buchen
Events
Events

Unsere Eventscheune bietet Platz für Hochzeiten, Familien- & Firmenfeiern, Konferenzen, Tagungen usw.

weiter
jetzt buchen
Freizeitangebote
Freizeitangebote

Kanutouren, Tischtennis, Geocaching, Angeln, Museums- & Schlossbesuche, Radtouren, Wasserski usw.

weiter
jetzt buchen

Freizeitangebote Hotel & Restaurant Hannes Ossenkopp

Kanu- & Bootsverleih auf dem Dümmer See

Hoteleigener Badesteg am Dümmer See

Zum Hotel gehört ein hauseigener Boots- und Badesteg. Wir bieten 1 Kanus und 2 Ruderboote zum Erkunden des Sees und zum Angeln an. Wer natürlich nur seine Ruhe auf dem Wasser sucht ist auch herzlich eingeladen.

Vom Steg aus können Sie in einem See baden gehen, der zu den Seen mit der besten Badewasserqualität in Mecklenburg gehört und mit "exzellent" eingestuft ist. Selbst bei schlechtesten Umweltbedingungen hat man noch Sichttiefen von 2 - 3 Metern. Insofern ist auch ein Tauchgang sehr empfehlenswert.

Die aktuellen Angebote erhalten Sie an der Rezeption.

Der Bootsverteih findet nur im Zeitraum von Mai bis September statt.

ARD Buffet

Die schönsten Landgasthöfe Deutschlands.

Lassen Sie sich kulinarisch auf einer Erlebnisreise durch Deutschland inspirieren. Von der Ostsee an den Bodenseee, von der norddeutschen Tiefebene bis zu den bayerischen Alpen: Hier finden Sie Videos zu 60 der schönsten Landgasthöfe, die im Rahmen der Fernsehsendung »ARD Buffet« im Ersten vorgestellt wurden. Filmproduzent Werner Teufl ist dafür durch ganz Deutschland gereist und hat außergewöhnliche Gasthäuser mit ihren landschaftlichen und kulinarischen Besonderheiten in liebevollen Porträtfilmen eingefangen.

Angeln in Mecklenburg-Vorpommern

Räucherofen

Der Dümmer See, Schaalsee, die Schweriner Seenlandschaft und natürlich die Ostsee bieten vielfältige Möglichkeiten. Auf dem Dümmer See können Sie von unserem hoteleigenem Bootssteg ein Boot mieten und Ihrem Hobby nachkommen. Angelkarten gibt es beim örtlichen Fischer der BIMES.

Ostseeangeln
Viel Fisch am Paternoster
Hochseerollen
Volle Fahrt voraus zum nächsten Revier
Und es wird gepumpt
Ostseedorsch ganz frisch
Ostseedorsch gleich im Boot
Der 200m lange Weg vom Hotel zum Booots- und Badesteg
Der hoteleigene Boots- und Badesteg

Geocaching in Dümmer und Umgebung

In Dümmer und Umgebung gibt es zurzeit sieben Caches:

  • "Dümmer-Landschaft" Multi (GC1KF8B)
  • "Bootsanleger" Traditional (GC2BKYT)
  • "Die Vogelhochzeit" Multi (GC232T0)
  • "Schwerin Outbreak # 24 - Dümmer See" Multi (GC1AFQQ)
  • "Mecklenburger Allee" Multi (OC2156 oder GCWXYN)
  • "Naturwalk Dümmer" Multi (OC05A7 oder GCKWW1)
  • "Schlossberg Dümmer" Traditional (GC1TNWP)

UND nicht von den Muggel erwischen lassen!

Im Nachbarort Stralendorf und Umgebung sind derzeit 11 Caches versteckt und in Richtung Schwerin und Umgebung kann man sie schon nicht mehr zählen. Für alle die es mal versuchen wollen oder ihre Cacherausrüstung zu Hause vergessen haben, halten wir einen GPS-Finder zur Verfügung. Die tägliche Ausleihgebühr beläuft sich auf 5 €. Bitte an der Rezeption melden. Die meisten Caches der Gegend sind auf dem Gerät gespeichert.

Sie wissen nicht was Geocaching ist? Dann machen Sie sich hier schlau.

Schweriner Kletterwald

Schweriner Kletterwald

Der Schweriner Kletterwald - auch Hochseilgarten genannt - wurde 2010 in Betrieb genommen und gehört mit zu den schönsten Anlagen im Norden Deutschlands. Gegenwärtig verfügt er über 6 Parcours aller Schwierigkeitsgrade und einen 9 Meter hohen Kletterturm. In der Klettersaison sollte man sich rechtzeitig telefonisch anmelden, da immer sehr viel Betrieb ist und man dann schon mal eine Weile warten muss.

Alpincenter Wittenburg

Alpincenter Wittenburg

Das Alpincenter Wittenburg - nur 7 km von Dümmer entfernt - bietet neben dem Wintersporterlebnis auch noch einen Hochseilgarten und ein Kart- und Qwad Center.

Wasserski und Wakeboardlift Zachun

Wasserski und Wakeboardlift Zachun

Unmittelbar an der Autobahn A24 im Ort Zachun befindet sich das Wasserski und Wakeboard Lift Center. Entstanden ist der künstliche See in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts, als der Autobahnbau zwischen der Bundesepublik Deutschland und der DDR beschlossen wurde.

Ursprünglich handelt es sich dabei um eine Kiesgrube, aus der große Teile des für den Bau der Autobahn benötigten Kieses gewonnen wurden. Nach der Fertigstellung der A 24 wurde die Grube geflutet und der See als FKK Gebiet genutzt. Nach der Wende entstanden an dem See zuerst ein Zeltplatz und dann das Wasserskicenter, das heute zur Van der Valk Gruppe gehört.

Museen in Schwerin und Ludwigslust

Museen in Schwerin

Das Staatliche Museum Schwerin, 1882 als technisch bahnbrechender Museumsneubau eröffnet, beherbergt eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen holländischer und flämischer Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts sowie Kostbarkeiten anderer Jahrhunderte.

In reizvoller Lage, direkt am Südufer des Schweriner Sees, befindet sich das Freilichtmuseum. In Mitten eines original erhaltenen Dorfreservates mit 13 historischen Gebäuden können Sie einen Eindruck von Lebensweise der mecklenburgischen Landbevölkerung gewinnen.

Das Mecklenburgisches Eisenbahn- und Technikmuseum beherbergt eine Vielzahl von Dampf- & Diesellokomotiven. Ebenso werden historische Signale gezeigt und an einer Modellbahnanlage wird die Funktionsweise alter Stellwerkstechnik erläutert.

Die Landeshauptstadt Schwerin stellt dem Internationalen Feuerwehrmuseum eine Halle mit einer Fläche von ca. 5000 m² zur Verfügung und ist damit Standort von Deutschlands größtem Feuerwehrmuseum, dem Internationalen Feuerwehrmuseum Schwerin (IFM).


Museen in Ludwigslust

Schloss Ludwigslust - das Klein-Versailles des Nordens - wurde von Herzog Friedrich von Mecklenburg-Schwerin in den Jahren von 1772 bis 1776 nach Plänen des Hofbaumeisters Johann Joachim Busch erbaut und bildet den Mittelpunkt einer spätbarocken Stadtanlage. Das Ensemble von Schloss, Park und Stadtanlage ist einmalig in Norddeutschland.

Die historische, künstlerische und geistesgeschichtliche Dimension höfischen Residierens, Lebens und der fürstlichen Sammelleidenschaft wird im Schloss erlebbar. Kamine, Spiegel, Supraporten, Parkettfußböden, Kronleuchter, Ornamente und Dekorationen aus Ludwigsluster Carton (Papiermaché), Möbel, Uhren, Gemälde und Büsten repräsentieren höfische Kunst und Wohnkultur des ausgehenden 18. und  frühen 19. Jahrhunderts, ergänzt durch hochkarätige Werke der französischen Künstler Oudry und Houdon.

Das einst herzogliche Schloss Ludwigslust zählt zu den größten Schlössern im Land Mecklenburg-Vorpommern. Initiator der großzügigen spätbarocken Anlage war Herzog Friedrich, der nach dem Tod seines Vaters Christian Ludwig im Jahr 1756 die Regierung im Herzogtum Mecklenburg-Schwerin übernahm. Derzeit wird die komplette Sanierung / Neugestaltung des Museums Schloss Ludwigslust ab 2011 geplant, wobei das Schloss auch während der anstehenden Baumaßnahmen zugänglich bleiben wird. Die Wissenschaftler des Staatlichen Museums Schwerin arbeiten seit rund zwei Jahren an der Konzeption, die die Grundlage für die Neugestaltung der Ausstellung in Schloss Ludwigslust sein wird.

Ab 2016 werden herausragende Kunstwerke aller Gattungen an dem Ort präsentiert, mit dem sie durch die beiden Regenten Friedrich und Friedrich Franz I. und ihre Gemahlinnen Luise Friederike und Luise genuin verbunden sind. Auf mehreren hundert Quadratmetern kann der Besucher Kunst höchsten Ranges erleben: die Menagerie-Serie des peintre du Roi Jean-Baptiste Oudry, Uhren, Meissener Porzellane, Hamburger Silber- und Kunstkammerobjekte, Büsten Jean-Antoine Houdons, Architekturmodelle aus Kork, Elfenbeinarbeiten und eine komplett rekonstruierte Gemäldegalerie mit Werken der Hofmaler wie Matthieu, Findorff, Suhrlandt und Lisiewsky.

Auch die Ludwigsluster Manufakturen sollen die ihnen gebührende Würdigung erfahren: die Möbel- & Bronzefabrik und allen voran die Fabrikation von Papiermaché.

Schloss Schwerin

Schloss Schwerin

Schloss Schwerin - Ein Glanzpunkt im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns

Auf einer Insel, reizvoll eingebettet in eine malerische Seen- und Parklandschaft, zählt Schloss Schwerin zu den bedeutendsten Schöpfungen des romantischen Historismus in Europa. An der Stelle einer slawischen Burg entstand der heutige Bau unter Einbeziehung älterer Trakte 1845 - 57 im Auftrag von Friedrich Franz II. als Residenz der Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin.

Im Stil der Neorenaissance verbindet er das Aufgreifen lokaler Vorbilder mit Anklängen an französische Loireschlösser wie Chambord. Entwürfe lieferten neben den Schweriner Baumeistern Georg Adolph Demmler und Hermann Willebrand führende Architekten der Zeit:  der Dresdner Akademieprofessor Gottfried Semper, der königlich-preußische Oberbaurat Friedrich August Stüler und der Kölner Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner.

Die prachtvollen Wohn- und Festräume, darunter Thronsaal und Ahnengalerie, beeindrucken durch einen reichen plastischen und malerischen Dekor, ergänzt durch kunstvolle Intarsienfußböden. Hier präsentiert das Museum auf drei Etagen kostbare Gemälde, Skulpturen und Kunsthandwerk vor allem des 19. Jahrhunderts. Besondere Akzente setzen die Porzellansammlung mit Meissener und KPM-Stücken sowie die umfangreiche Kollektion fürstlicher Jagd- und Prunkwaffen.

Seit 1990 hat der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern seinen Sitz im Schloss.

Schloss Schwerin
Schloss Schwerin
Schloss Schwerin
Schloss Schwerin
Schloss Schwerin
Schloss Schwerin

Landgestüt Redefin

Landgestüt Redefin

Redefin ist seit Anfang des 18. Jhd. untrennbar mit der mecklenburgischen Pferdezucht verbunden. Bereits 1710 existierte ein landesherrschaftliches Gestüt, welches den Marstall des Schweriner Herzoghauses mit edlen Pferden belieferte. Von 1795 bis 1810 war diese Stuterei verpachtet, danach wurde sie als Hauptgestüt weiter betrieben.

Die Gründung des Landgestüts Redefin erfolgte 1812 durch Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin zum Zwecke der Verbesserung der Pferdezucht. Bereits 1817 standen 20 Hengste auf den Deckstationen Lübz, Schwerin, Rehna Doberan, Grevesmühlen und Redefin. Im Jahre 1840 unterhielt das Landgestüt Redefin 26 Deckstationen, die mit 134 Hengsten besetzt waren.

Die Benutzung von englischem Vollblut erbrachte in Verbindung mit den bodenständigen Stutenstämmen Pferde, die europaweit gefragt waren, erreichte jedoch übertriebene Ausmaße. So führten 1847 nur noch 17% der zum Einsatz kommenden Landbeschäler weniger als 25% Vollblut. Dies führte, verbunden mit Mängeln in der Zuchtarbeit im Lande zu einem Verlust der Wirtschaftlichkeit der Pferde. Um dem durch entsprechenden Hengsteinsatz abzuhelfen, wurde der Anteil an Vollblut- und edlen Halbbluthengsten am Landbeschälerbestand verringert, gleichzeitig wurde aber der Fehler begangen, verstärkt Kaltbluthengste zur Kreuzungszucht zu benutzen. Der Kaltbluteinsatz, der im Landgestüt 1867 mit 39 Hengsten (30,2% des Hengstbestandes) seinen Höhepunkt erlebte, versetzte der Zucht einen schweren Schlag.

Mit dem Ankauf hannoverscher Hengste und der Reduzierung des Kaltblutbetandes ab 1873 erfolgte die Orientierung auf ein festes Zuchtziel. So verfügte das Landgestüt 1915 über einen weitgehend ausgeglichenen Hengstbestand von 142 Beschälern, die auf 36 Stationen zum Einsatz kamen.

Während der 1. Weltkrieg einen Anstieg des Beschälerbestandes und dessen Benutzung nach sich zog (1920: 176 Hengste und 10084 Bedeckungen), führten der sinkende Remonteabsatz, die beginnende Technisierung der Landwirtschaft und die Weltwirtschaftskrise zu einer starken Einschränkung der Zucht mit dem Tiefstand 1929 mit 2196 belegten Stuten bei 74 Hengsten auf 27 Deckstationen.

Die Vereinigung von Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz am 1. Januar 1934 führte zur Übernahme von Hengsten, Personal und Inventar aus dem Bestand des nunmehr aufgelösten Landgestüts Neustrelitz nach Redefin.

Nach Machtübernahme durch den Nationalsozialismus erfolgten eine Aufstockung des Beschälerbestandes und Erweiterung des Deckstellennetzes mit Höchstwerten von 151 Hengsten auf 44 Stationen 1945. Während der erhöhte Pferdebedarf bis 1945 vorrangig durch die Remontezuführung der Wehrmacht bedingt war, galt es in der Nachkriegszeit, den Bedarf an Arbeitspferden zu decken. 1949 waren 221 Redefiner Landbeschäler, darunter 39 Kaltbluthengste auf 51 Deckstationen im Einsatz.

Seit 1951 ist das Gestüt Redefin Stätte der staatlichen Hengsthaltung nicht nur für Mecklenburg, sondern auch für Vorpommern, welches bis zum Ende des 2. Weltkrieges durch das hinterpommersche Landgestüt Labes mit Hengsten versorgt wurde.

Die Technisierung sowie die Auflösung der Bauernwirtschaften und die Bildung der Genossenschaften zu Beginn der 60er Jahre war mit einem erheblicher Rückgang der Pferdezucht und -haltung verbunden. In diesen Jahren wurde auch mit der Reitpferdevermarktung in Redefin begonnen, 1970 eine Abteilung Touristik eingerichtet sowie die Zuchtleitungen in Rostock und Schwerin angegliedert. Der Hengstbestand war 1970 auf 86 Beschäler gesunken, während 1987 100 Hengste Auf 16 Haupt- und 23 Nebenstationen 3221 Stuten belegten.

Nach Auflösung der alten Strukturen im Zuge der politischen und wirtschaftlichen Veränderung 1990 erfolgte 1993 die Übernahme des Landgestüts Redefin durch das Land Mecklenburg-Vorpommern in Zuständigkeit des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Fischerei und Forsten in Schwerin.

Es sind bereits erhebliche Mittel für die Erhaltung und Renovierung der historischen Gestütsanlage durch den Landeshaushalt für das Landgestüt Redefin zur Verfügung gestellt worden. Höhepunkt und lange angestrebtes Ziel war dabei die Einrichtung einer neuen Reithalle, die seit Ende 1998 den verwaisten Platz hinter dem historischen Reithallenportal eingenommen hat.

Der derzeitige Hengstbestand umfasst 49 aktive Landbeschäler, darunter 2 Trakehner, 38 Warmbluthengste, 3 Kaltblut- und 2 Reitponyhengste sowie jeweils einen Vollblut-, Lewitzer-, Haflinger- und Anglo Araber Hengst, welche auf 15 Haupt- und Nebenstationen zum Einsatz kommen.

Bärenwald Müritz

Der BÄRENWALD Müritz bietet Bären aus schlechter Haltung seit 2006 ein tiergerechtes Zuhause. In dem insgesamt 16 Hektar großen Freigehege leben derzeit 19 Braunbären.

Besucher können die Bären auf einer Wanderung durch den Wald erleben und an einzelnen Stationen mehr über diese interessanten Wildtiere erfahren.

Die Bären finden hier einen Lebensraum, der ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht: eine abwechslungsreiche Landschaft mit Mischwald, Wiesenflächen, Waldlichtungen, Hanglagen und einem natürlichen Wasserlauf. Dies sind optimale Voraussetzungen für Braunbären, ihr natürliches Verhalten wiederentdecken und ausleben zu können.

Tigerpark Dassow

Bavati

Mit dem Erlebnis-& Tigerpark konnte sich die Raubkatzen begeisterte Familie Farell einen lang ersehnten Traum erfüllen. Im Mai 2003 eröffnete Deutschlands einziger Tigerpark. Die Familie ist stolz darauf, eine der größten Tiger-Anlagen in Europa zu besitzen, in der Tiger und Löwen artgerecht leben und sich wohl fühlen. Ab 2004 zog die Raubtierschule vom Circuszelt in ein festes Rundgebäude, welches über 400 Personen Platz bietet und eine Gastronomie beinhaltet. 2005 wurde das Areal um weitere 2 Hektar vergrößert, um besonders unseren kleinen Besucher mehr Spiel- und Aktionsmöglichkeiten zu bieten.

Derzeit leben 13 Tiger, deren Rasse stark vom Aussterben bedroht ist, 5 Löwen, sowie viele weitere Zoo- und Kleintiere im Tigerpark Dassow.

Zoo Schwerin

Das Baumhaus
Der Zoo Schwerin ist der schönste Ort der Begegnung von Tier, Mensch und Natur in der Landeshauptstadt.
Der zwischen dem Schweriner See und dem Faulensee idyllisch gelegene Zoo feiert 2011 sein 55-jähriges Bestehen. Als „Heimattiergarten“ 1956 gegründet erhielt er 1973 den offiziellen Namen „Zoologischer Garten“. Seither mauserte sich der kleine, aber feine Zoo und gehört heute dank seiner naturbelassenen, tiergerechten Anlagen und einem repräsentativen Tierbestand zu den renommierten Tiergärten Deutschlands. Über 220.000 Besucher erfreuen sich jedes Jahr an den rund 2.400 Tieren in 154 Arten und den Attraktionen des Zoos Schwerin auf einer Fläche von insgesamt 22 Hektar. Im Jubiläumsjahr 2011 wurde die neue Südamerikaanlage eröffnet und damit ein weiterer wichtiger Meilenstein in der kontinuierlichen Entwicklung des Zoos Schwerin gesetzt. Ein neues zukunftsweisendes Gesamtkonzept ist in Planung und soll an die Fertigstellung der Südamerikaanlage

Elefantenhof Platschow

Der Elefantenhof Platschow hat jährlich von April bis November geöffnet. Bitte schauen Sie im Veranstaltungskalender des Elefantenhofs nach was aktuell dort los ist.

SEA LIFE Timmendorfer Strand

Schildkröte

Willkommen im SEA LIFE Timmendorfer Strand. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten über alle Aktionen.

Erlebnisbad Wonnemar Wismar

Wonnemar Wismar

Spass im WONNEMAR!

Bahn frei! - Egal, ob Kamikaze-, Black Hole-, Crazy River-, Turbo- oder Familien-Rutsche: Bei einer Rutschpartie im Mega-Rutschen-Tower sind Spaß und Action garantiert. Die Möglichkeiten in unserer Erlebniswelt sind fast unbegrenzt. Während die Kleinsten im Wonniland mit Wasserkanone oder Wonnifontäne spielen und im Piratenschiff herumklettern, lassen sich die Großen vom Strömungskanal im Außenbecken mitreißen.Wer es lieber ruhiger und entspannter angehen lässt, findet in der tropischen Urlaubsatmosphäre unseres Palmengartens eine Oase der Ruhe. Kopfüber ins Vergnügen - Urlaubsfeeling am Strand erleben Sie bei der Brandung im Abenteuer-Wellenbecken.

 

Im Saunabereich verbinden sich die Elemente Kommunikation, Entspannung und Ruhe zu einem ganzheitlichen Wohlfühl-Programm. Es erwartet Sie ein vielfältiges Angebot: Regelmäßige Erlebnisaufgüsse in den unterschiedlichen Saunastuben, z.B. Salzaufgüsse oder Relaxaufgüsse mit Kräuterduft. Erfrischen Sie sich im Tauchbecken im Natursee, schwitzen Sie im beeindruckenden Steinbad, der finnischen Sauna oder der Softsauna und erholen Sie sich im wohlig warmen Entspannungsbecken. Oder nutzen Sie die separate Damensauna. Genießen Sie in unserem neuen Saunadorf ruhige Stunden in der Panorama-, der Kelo-, der Erdhügel- oder der See-Sauna. Die gemütliche Atmosphäre lädt Sie zum ausgiebigen Relaxen nach dem Saunagang ein. Unter einer Glaskuppel im Zentrum der Saunalandschaft erwartet Sie der liebevoll in mediterranem Ambiente angelegte Saunahof mit Brunnen. Lassen Sie in unserer Saunawelt mal wieder die Seele baumeln und fühlen Sie sich danach wie neugeboren!

 

Herzlich willkommen im SPA, wir freuen uns sehr, Sie bei uns zu begrüßen und Ihnen unsere SPA Anwendungen zu präsentieren. Gönnen Sie sich den Genuss wohltuender und pflegender Beauty- und Wohlfühlanwendungen mit den exklusiven Produkten unseres Partners Babor. In unseren SPA-Anwendungen haben wir für Sie die schönsten Anwendungen verschiedener Kulturen wirkungsvoll und harmonisch kombiniert. Ganz nach unserer Philosophie "Auszeit vom Alltag" entführen wir Ihre Sinne Genießen Sie den Aufenthalt in unserem Hause und lassen Sie sich rundherum verwöhnen. Schöpfen Sie neue Energie aus der Harmonie von Körper, Geist und Seele.

Hotel & Restaurant Hannes Ossenkopp | Dorfstraße 1a, 19073 Dümmer | Tel. +49 (0)3869 - 599 779 - 0 |

Facebook